Gemeinsam.Sozial.Handeln

AM 26. MAI WÄHLEN GEHEN

Ingrid Lietzow (Wahlkreis 6)

Ingrid Lietzow

Kon­takt­da­ten

0431 78 54 75

0171 35 75 440

Fax 0431 67 07 286

Lietzow-Kiel@t-online.de

www.facebook.com/ingrid.lietzow

Per­so­nen­vor­stel­lung

Sechs­und­sech­zig Jahre alt und über­zeugte Kie­le­rin. Gebo­ren in Kiel, hier zur Schule gegan­gen, Groß­han­dels­kauf­frau gelernt, in Kiel einen Kie­ler gehei­ra­tet, und mit einem kur­zen Abste­cher nach Ham­burg, in Kiel beheimatet.

Neben der poli­ti­schen Arbeit als kul­tur­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD-Fraktion, liegt ihr das Mari­ne­quar­tier beson­ders am Her­zen. Sie grün­dete gemein­sam mit ande­ren das „Mari­time Vier­tel e. V.“. Die­ser Ver­ein hat sich zum Ziel gesetzt, das mari­time Erbe in der Wik und in Hol­tenau zu erfor­schen, zu bewah­ren und darzustellen.

Der Erhalt der Frau­en­fach­ein­rich­tun­gen, die sich mit unend­li­chem Enga­ge­ment für miss­han­delte, miss­brauchte und psy­chisch kranke Mäd­chen und Frauen ein­set­zen bleibt ihr Ziel.

Pri­vat treibt sie viel Sport, genießt die wenige Frei­zeit mit ihrem Mann und ihren adop­tier­ten Enkel­kin­dern, radelt gern am Kanal und möchte nir­gendwo lie­ber leben als in Kiel.

Die SPD für die Wik.

In der Wik sind mari­time Wirt­schaft, Kul­tur und Geschichte der Lan­des­haupt­stadt an jeder Ecke spür­bar: hier wird nahe der Innen­stadt und zugleich im Grü­nen gewohnt. Die Schleu­sen des Kanals und der Mari­ne­stütz­punkt am Tir­pitz­ha­fen geben der Wik ebenso ihr Gesicht, wie das Olym­pia­hoch­haus und die Petruskirche.

Wir wol­len die Wik für alle Gene­ra­tio­nen attrak­tiv machen. Dazu stre­ben wir an, Teile der vor­han­de­nen Woh­nun­gen so zu moder­ni­sie­ren, dass sowohl Stu­die­rende und junge Fami­lien als auch Senio­rin­nen und Senio­ren ein adäqua­tes und bezahl­ba­res Ange­bot vor­fin­den. Die frei­wer­den­den Flä­chen, die nicht als Bau­land aus­ge­wie­sen wer­den kön­nen, sol­len vor­ran­gig zur Gewer­be­an­sied­lung genutzt wer­den. Ein wohn­ort­na­her Arbeits­platz, in der Nähe von Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen und Schu­len senkt den inner­städ­ti­schen Ver­kehr und ist gut für unser Klima. Damit wird die Wik Motor der wach­sen­den Stadt im Kie­ler Norden.

Im Stadt­teil fin­den immer mehr Künst­le­rin­nen und Künst­ler ein neues Zuhause. Dies wer­den wir wei­ter unter­stüt­zen und fördern.