Gemeinsam.Sozial.Handeln

(archivierte Homepage)

Peter A. Kokocinski (Wahlkreis 19)

Peter Kokocinski

Kon­takt­da­ten

Flüg­gen­dor­fer Str. 1, 24148 Kiel

0431  72 98 5 98

peter@kokocinski.de

www.facebook.com/peter.a.kokocinski

Per­so­nen­vor­stel­lung

Ich bin ver­hei­ra­tet, habe einen Sohn und arbeite als Diplom-Sozialpädagoge im Kreis Plön. 1972 im Ober­schle­si­schen Bytom in Polen gebo­ren — auf­ge­wach­sen und zur Schule gegan­gen aber hier in Eller­bek und Wel­ling­dorf. Bereits seit 19 Jah­ren enga­giere ich mich kom­mu­nal­po­li­tisch für die Men­schen die­ser Stadt­teile, zunächst im Orts­bei­rat und seit 2008 als Mit­glied der Rats­ver­samm­lung. Mit mei­nem poli­ti­schen Enga­ge­ment möchte ich die Lebens­si­tua­tion der Men­schen ver­bes­sern, beson­ders wenn sie Kin­der haben. Als Jugend­hil­fe­aus­schuss­vor­sit­zen­der und schul­po­li­ti­scher Spre­cher ver­bu­che ich als Erfolg, dass wir in den letz­ten vier Jah­ren die Zahl der Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rIn­nen­stel­len in die­ser Stadt ver­drei­facht und rund 120 Mio. € in Sanie­rung und Neu­bau unse­rer Schu­len inves­tiert haben. Wei­tere ehren­amt­li­che Enga­ge­ments: Kie­ler Vor­sit­zen­der und Bun­des­vor­stands­mit­glied der Deutsch-Polnischen Gesell­schaft, ver.di-Mitglied und ehren­amt­li­cher Rich­ter am Sozialgericht.

Wahl­kreis

Die Auf­wer­tung des Ost­ufers ist uns sehr wich­tig. Des­halb wol­len wir die Moder­ni­sie­rung des Woh­nungs­be­stan­des in Eller­bek unter­stüt­zen. Das Modell­pro­jekt “Woh­nen mit Kin­dern in der Stadt” wird fort­ge­setzt. Eine attrak­tive neue Platz­ge­stal­tung wie z.B. am Til­si­ter Platz soll auch an ande­ren Plät­zen zu einer Attrak­ti­vie­rung des umlie­gen­den Miet­be­stan­des und zu einer Ver­bes­se­rung des Images bei­tra­gen. Geh­wege und Bord­stein­kan­ten sol­len behin­der­ten­ge­recht umge­baut und die Aus­leuch­tung der Stra­ßen opti­miert werden.

Das Bau­land­po­ten­zial wol­len wir nut­zen, damit kos­ten­güns­ti­ger Wohn­raum für Fami­lien gebaut wer­den kann. Die ertüch­tig­ten Park­an­la­gen Volks­park, Stadtrat-Hahn-Park und Schwa­nen­see­park sol­len als attrak­tive Nah­er­ho­lungs­ziele wei­ter geför­dert wer­den. Für Alt-Ellerbek, soll ein Mas­ter­plan erstellt wer­den, der die­ses beson­dere Misch­ge­biet aus Woh­nen und Gewerbe aus sei­nem “Dorn­rös­chen­schlaf” erweckt.