Gemeinsam.Sozial.Handeln

(archivierte Homepage)

Torsten Stagars (Wahlkreis 20)

Torsten Stagars

Kon­takt­da­ten

Masu­ren­ring 58 b, 24149 Kiel

0431 26779

t.stagars@kielnet.net

Per­so­nen­vor­stel­lung

Das bin ich: Tors­ten Stagars, 54 Jahre, ver­hei­ra­tet, 2 Kinder.

Seit mei­nem  Examens­ab­schluss für Elek­tro­tech­nik vor 26 Jah­ren, arbeite ich als Ange­stell­ter in der Elek­tro­nik­ent­wick­lung der IBAK GmbH in Kiel — Wellingdorf.

Nach über 10 jäh­ri­ger Wirk­sam­keit im Jugend­sport­be­reich, ver­trete ich seit 2008 als SPD-Ratsherr der Kie­ler Kom­mu­nal­po­li­tik, in allen Ange­le­gen­hei­ten, die Stadt­teile Diet­richs­dorf, Wel­ling­dorf und Oppen­dorf (Wahl­kreis 20) im Rathaus.

Zu den Erfol­gen mei­ner Arbeit zähle ich die Sport-, Sozial– und Schul­po­li­tik gemes­sen an Pro­jek­ten wie  „Kids in die Klubs“,  Neu­bau des bar­rie­re­freien Sport– und Frei­zeit­ba­des an der Hörn, Sanie­rung von Außen­sport­an­la­gen, den Kie­ler Sport­ent­wick­lungs­plan, Neu­bau von Schul­sport­hal­len und Men­sen, die Abschaf­fung der Sport­hal­len­nut­zungs­ge­büh­ren aber auch die Bewe­gungs­för­de­rung in Kindertagesstätten.

Wahl­kreis­text

Wir wol­len in unse­ren Stadt­tei­len preis­güns­ti­ges Wohn­an­ge­bot für Men­schen mit gerin­gen und mitt­le­ren Ein­kom­men, beson­ders für Stu­die­rende und Fami­lien mit Kin­dern, ermöglichen.

Für unsere Senio­ren wol­len wir uns mit inno­va­ti­ven Wohn­pro­jek­ten wie z.B. Senio­ren­wohn­ge­mein­schaft,  Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus o.ä. ein­set­zen. Darum unter­stüt­zen wir aus­drück­lich den mehr­heit­li­chen Wunsch von Grund­stücks­ei­gen­tü­mern, zur B-Plan Erstel­lung für eine mög­li­che Hinterlandbebauung.

Unser Nah­er­ho­lungs­ge­biet rund um die Schwen­tine bedarf eines sen­si­blen Augen­merks und hat unsere ste­tige und volle Aufmerksamkeit.

Der sehr enge und per­sön­li­che Kon­takt zu unse­ren Schu­len, Sport­ver­ei­nen und Kin­der­gär­ten ist uns äußerst wich­tig. Des­halb wer­den alle wich­ti­gen Fra­gen, Wün­sche und not­wen­di­gen Maß­nah­men zum Erhalt bzw. zur För­de­rung die­ser Insti­tu­tio­nen, von uns  wahr­ge­nom­men und bei Bedarf umgesetzt.